Der Waschtisch hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Punkt im Badezimmer entwickelt und ist gegenüber einem „normalen“ Waschbecken die komfortablere und praktischere Lösung. Von allen anderen Objekten im Bad wird der Waschtisch am häufigsten benutzt.

Man spricht von einem Waschtisch wenn die Waschbeckengröße oder auch die Ablagefläche eine feste Größe überschreitet. Das Waschbecken ist somit nur ein Teil des Waschtisches, denn zu einem Waschtisch gehören noch Ablageflächen, Unterschränke sowie wahlweise auch Handtuchhalter. Dadurch wird der Nutzen der Waschtische drastisch erhöht.

Ob Zähne putzen oder Hände waschen, der Waschtisch ist schon lange nicht mehr nur ein rein funktioneller Teil des Bades. Er bietet durch seine individuellen großen Ablageflächen dem Badbesitzer genügend Möglichkeiten, seine Badutensilien abzustellen oder mit hübschen Handtüchern sowie exklusiven Accessoires zu dekorieren.

Es gibt unterschiedliche Designs des Waschtisches die sich individuell Ihren Wünschen und Vorstellungen anpassen – so wie Sie es sich wünschen!

Es gibt z.B. die Aufsatzwaschtische, diese Becken werden wie eine Schale auf einen Waschtischunterschrank oder auf eine Waschtischplatte gesetzt. Das Becken kann also allein nicht montiert werden. Es gibt verschiedenen Beckengrößen, Formen und Materialien. Das Besondere an dieser Variante des Waschtischs ist, dass dieser sich sehr prominent im Bad zeigt und nicht in einem Möbelstück „versteckt“ ist. Die Experten von Zwarnig helfen Ihnen gerne dabei, den passenden Waschtisch für Ihr Bad zu finden.

Waschtische für jeden Geschmack

Nahtlose Waschtische – der Einbauwaschtisch

Das Becken dieses Waschtisches wird in den Schrankunterbau direkt eingesetzt und verschwindet somit fast ganz im Badmöbel, denn nur der Waschbeckenrand ist jetzt noch sichtbar. Bei diesem Waschtisch passt sich das Waschbecken dem Badmöbel an.

Ähnlich wird auch der Unterbauwaschtisch montiert.
Hier liegt der Unterschied darin, dass das Becken von unten an die Waschtischplatte angebracht wird. Somit ist bei diesem Waschtisch der Waschbeckenrand nicht sichtbar und das Becken verschwindet komplett im Badmöbel.

Des Weiteren gibt es noch die Variante der integrierten Waschtische. Hierin liegt die Besonderheit, dass das Waschbecken mit der Waschtischplatte eine stufenlose, flächenbündige Einheit bildet. Der Übergang vom Waschbecken zur Waschtischplatte ist nahtlos. Diese Waschtisch Variante sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch pflegeleichter als andere Waschtische da es keine Ränder oder Kanten gibt.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Designs der Waschtische. Sie unterscheiden sich in der Form, der Funktion und des Materials und lassen somit keine Wünsche für den Badnutzer / Badbesitzer offen.

Integrierte Waschtische individuell für jeden

Als attraktive Alternative bieten wir Ihnen auch zeitlose Keramikwaschbecken an, die sich durch ein klassisches Design und eine einfache Reinigung auszeichnen.

Machen Sie noch heute einen Termin mit uns aus, um Ihr perfektes Traumbad planen zu lassen, denn nur mit dem perfekt harmonischen Zusammenspiel von Waschtisch, Badmöbeln, Armaturen und Fliesen wird Ihr Bad zu einem Traumbad.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular, damit Sie lange Freude an Ihrem zukünftigen Bad haben: +43 (0)3612 / 22719 oder hier klicken.