Auszeichnung für Valentin Hornbacher

Auszeichnung bei allen Berufsschulklassen und der Lehrabschlussprüfung, Sieg bei den „Styrian Skills“ und Vertreter der Steiermark bei den „Austrian Skills“

Unser leidenschaftlicher Handwerker Valentin absolvierte Berufsschule und Lehrabschlussprüfung jeweils mit ausgezeichnetem Erfolg und stellte sich am 17. Juni der Herausforderung „Landeslehrlingswettbewerb“.
Nach strengsten Regeln und unter der Bewertung von acht Juroren wurde sein Werkstück zum Landessieger gewählt.

Dieser Erfolg bestätigt unseren Weg, das Know-how im Team weiterzugeben und Qualität zu bieten.

Wir sind besonders stolz auf Valentin und drücken ihm die Daumen für den „Bundeslehrlingswettbewerb“!

Photovoltaik auf dem Vormarsch

Immer mehr Dächer werden mit Solarkollektoren ausgestattet, und das aus gutem Grund: Photovoltaikanlagen bieten eine hohe Energieeffizienz und produzieren Strom einzig aus der Sonnenenergie.

Auf privaten Hausdächern lässt sich mit Photovoltaik Strom im kW-Bereich erzeugen, der direkt genutzt oder gespeichert werden kann. Die vergleichsweise kostengünstige Anschaffung einer langfristig nutzbaren Photovoltaikanlage ist ein wichtiges Kriterium für die Durchsetzung in privaten Haushalten.

Eine möglichst geringe Verlustrate bei der Konvertierung von den Sonnenstrahlen zu elektrischem Strom garantiert eine hohe Effektivität von Systemen auf Basis von Photovoltaik.

Eine weitere Technik bietet die Thermische Solaranlage. Diese nutzt die Wärme aus der Sonneneinstrahlung und findet häufig bei der Trinkwasser-Erwärmung Verwendung.

Die absorbierte Wärme der Strahlung wird möglichst verlustfrei auf eine Solarflüssigkeit im Kreislauf des Systems übertragen. Über Verbindungen kann die Wärme dadurch in einen Solarspeicher transportiert werden. Als Solarspeicher dient ein spezieller Wassertank mit unterschiedlichsten Speicherkapazitäten.

Dampfduschen – Gesund und erholsam

Sorgen Sie für ordentlich Dampf – mit Dampfduschen

Die vielseitigere Alternative zu herkömmlichen Duschen, egal ob ebenerdig oder nicht, sind die Dampfduschen. Sie vereint mehrere Funktionen in einer Kabine. Neben dem klassischen Duschen ist auch eine Funktion zum Dampfbaden integriert.

Damit hat man die Möglichkeit, die komplette Dusche in warmen Dampf zu hüllen. Die Temperaturen lassen sich dabei flexibel auf die eigenen Bedürfnisse einstellen. Integrierte Sitzmöglichkeiten zum Dampfbaden laden zur Erholung in den eigenen vier Wänden ein.

Neben einem entspannenden Gefühl sind die Dampfduschen auch sehr gesund. Der Dampf wirkt sich positiv und vitalisierend auf Ihren Körper aus:

Die Atemwege werden frei und gleichzeitig entspannt
Schleimhäute erhalten wichtige Feuchtigkeit
Die Haut öffnet Ihre Poren für eine tiefgreifende Reinigung
Das Immunsystem wird angeregt und gestärkt

Auf Wunsch lassen sich einige Modelle auch mit einer zusätzlichen Soletherapie ausstatten. Als Sole bezeichnet man hier Wasser mit einem geringen Salzgehalt. Eine solche Therapie ist gut für die Haut und sorgt für ein wohnliches Gefühl.

Der Platzbedarf in Dampfduschen ist allerdings identisch mit einer klassischen Duschkabine. Das bedeutet, dass sie in jedes Bad eingebaut werden kann, ohne mehr Platz des vorhandenen Raumes wegnehmen zu müssen.

Beim Design werden Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wir fertigen jede Dampfdusche individuell für Ihre Wünsche und Bedürfnisse an. Lassen Sie sich ausgiebig von den Experten von Zwarnig beraten, wir helfen Ihnen gerne bei der Konzeption und Gestaltung Ihres eigenen „Wellness“-Bereichs.

Gäste-WC als separate Oase

Die meisten Gäste-WC’s sind häufig sehr klein, ungünstig geschnitten und nur zweckmäßig oder spartanisch eingerichtet. Klassisches Badmobiliar passen meist aus Platzgründen nicht in ein Gäste-WC hinein, was wenig Stauraum zur Folge hat.

Planen Sie Ihr Gäste-WC zuerst praktisch und dann schön, denn ein unpraktisches Gäste-WC bedeutet Stress. Deshalb ist es wichtig, dass das Gäste-WC nicht nur schön, sondern auch praktisch und auf lange Sicht geplant wird.

Die tatsächliche Größe eines Gäste-WC’s lässt sich in der Regel nicht ändern, aber mit einigen Tipps kann man es größer und wohnlicher erscheinen lassen, als es tatsächlich ist.

Lassen Sie Ihre Badeinrichtung schweben. Ein an der Wand befestigter Badschrank, WC oder Handtuchhalter lassen den Raum größer und aufgeräumter wirken. Außerdem lässt sich Ihr Gäste-WC einfacher und schneller reinigen.

Es müssen auch keine klassischen Armaturen sein. Mit Unterputzarmaturen, die aus der Wand kommen, sind zusätzliche Platzeinsparungen ein positiver Effekt. Großflächige Wandspiegel lassen den Raum größer wirken und geben das eingefangene Licht gleichmäßig in den Raum ab.

Auch hier bewirken große Fliesen eine optische Vergrößerung des Platzangebots. Mit einem in der Wand integrierten Waschtisch setzen Sie nicht nur moderne Akzente, sondern bieten genug Stauraum für Toilettenpapier und notwendige Hygieneartikel.

Einer der wichtigsten Parameter für ein gelungenes Gäste-WC stellt die Beleuchtung dar. Helle Räume, deren Beleuchtung nicht blendet, wirken harmonisch und stimmig – ein wichtiger Faktor. Und durch eine praktische Schiebetür lässt sich zusätzlich das wahrgenommene Raumangebot erhöhen.

Badfliesen als optisches Highlight

Im Badezimmer herrscht viel Feuchtigkeit und natürlich wird in diesem Raum auch viel mit Wasser hantiert. Aus speziell diesem Grund spielen die Badfliesen eine wichtige Rolle. Diese schützen besonders den Nassbereich und die dahinter liegenden Wände samt Untergrund – das ist der Dusch-, Badewannen-, sowie der Waschtisch und WC- / Bidetbereich.

Die Badfliese stellt die Grundlage eines jeden Badezimmers dar und ist der ideale Wand- und Bodenbelag. Eine hohe Widerstandsfähigkeit und die einfache Reinigung sind maßgebend für qualitativ hochwertige Badfliesen. Dabei reicht die Größenvielfalt von kleinen Fliesen bis hin zu sehr großen Platten mit Abmessungen individuell nach Maß. Das reduziert die Menge an Fugen auf ein Minimum. Ist das nicht genug, lassen sich auch gänzlich fugenlose Lösungen realisieren.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Design der gewünschten Badfliesen. Der Trend hat sich über die Jahre von vielen kleinen Fliesen zu großen und flächendeckenden Badfliesen entwickelt. Besonders die Minimierung von schmutzanfälligen Fugen stellt dabei einen positiven Nebeneffekt dar. Zusätzlich vergrößern sie den Raum optisch und erhöhen den Wohlfühlfaktor.

Beim Design ist man nicht nur auf unterschiedlichste Farbtöne beschränkt. Fliesen und Platten mit fotorealistischer Holzoptik sind ebenfalls möglich. Dadurch erhält jedes Bad sofort ein wohnlichen und gemütlichen Charakter. Eine moderne und gleichzeitig zeitlose Optik lässt sich eine Kombination aus Fliesen und Putzflächen erreichen. Mit dieser Kombination erhöht sich die Wohnlichkeit um ein Vielfaches.

Die häufigste Farbauswahl bei Badfliesen ist ein dunkler Farbton für den Boden und eine helle Farbvariante für die Wände.

Dadurch bekommt man einen geschickten Kontrast ins Bad und vermeidet mit einem dunkleren Boden, dass jedes einzelne Haar gesehen wird. Man kann aber auch durch kräftige Farbtupfer wie z.B. knalligen Dekorfliesen einen schicken Akzent setzen.

Da die Entfernung solcher Dekorfliesen aber mit einen erhöhten Aufwand verbunden ist, sollte man …

Geflieste Duschen oder Duschwannen?

Eine Dusche, die ebenerdig ist, ermöglicht einen stufenlosen und dadurch barrierefreien Einstieg in die Dusche. Hier werden geeignete rutschfeste Bodenfliesen vollflächig in den Boden der Dusche verlegt oder ultraflache Duschwannen verwendet.

Damit wird die Rutschgefahr im Duschbereich maßgeblich minimiert. Die ebenerdige Dusche sollte mit einer großzügigen Ablaufrinne ausgestattet sein.

Dadurch lassen sich auch großflächige Fliesen im Duschbereich verlegen. Durch extragroße Platten nimmt der Fugenanteil in der Dusche stark ab, was positive Auswirkungen auf die Reinigung hat. Da man die Ablaufrinne unkompliziert öffnen kann, lässt sich der Geruchsverschluss bequem und einfach säubern.

Bei einer heutigen Badplanung denken viele Menschen an den Tausch Ihrer alten Badewanne gegen eine platzsparende und ebenerdige Dusche mit Duschwanne oder Fliesen. Dies hat nicht nur Vorteile für ältere Menschen, sondern auch für diejenigen mit körperlichen Einschränkungen, da die Nutzung der Dusche völlig barrierefrei ist.

Bei einer großzügig durchdachten Konzeption kann man die ebenerdige Dusche auch mit einem Rollstuhl oder diversen Gehhilfen nutzen.

Dieser Komfort ist bei klassischen Badewannen mit hohem Einstieg nicht gegeben. Ebenerdige Duschen bieten mehr Bewegungsfreiheit im Bad. Klappbare Glastrennwände unterstützen diese Eigenschaft und lassen den vorhandenen Raum spürbar größer wirken.

Bei der Konzeption mit dem Schwerpunkt „Barrierefreiheit“ sind allerdings folgende Punkte zu beachten:

Die Tür vom Glas muss sich nach außen und innen öffnen lassen

Eine ebenerdige Dusche lässt sich gefliest und mit Duschwannen realisieren

Duschwannen sind besser zu reinigen und lassen sich auf Wunsch mit rutschfester Beschichtung ausstatten

Integrierte Sitzmöglichkeiten bieten ein sicheres Duscherlebnis

Haltegriffe geben einen zusätzlichen Halt in der Dusche

Glastrennwände sollten eine Mindesthöhe von 2 Metern aufweisen, um vor Spritzwasser zu schützen

Waschtische als zentrale Bestandteile

Der Waschtisch hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Punkt im Badezimmer entwickelt und ist gegenüber einem „normalen“ Waschbecken die komfortablere und praktischere Lösung. Von allen anderen Objekten im Bad wird der Waschtisch am häufigsten benutzt.

Man spricht von einem Waschtisch wenn die Waschbeckengröße oder auch die Ablagefläche eine feste Größe überschreitet. Das Waschbecken ist somit nur ein Teil des Waschtisches, denn zu einem Waschtisch gehören noch Ablageflächen, Unterschränke sowie wahlweise auch Handtuchhalter. Dadurch wird der Nutzen der Waschtische drastisch erhöht.

Ob Zähne putzen oder Hände waschen, der Waschtisch ist schon lange nicht mehr nur ein rein funktioneller Teil des Bades. Er bietet durch seine individuellen großen Ablageflächen dem Badbesitzer genügend Möglichkeiten, seine Badutensilien abzustellen oder mit hübschen Handtüchern sowie exklusiven Accessoires zu dekorieren.

Es gibt unterschiedliche Designs des Waschtisches die sich individuell Ihren Wünschen und Vorstellungen anpassen – so wie Sie es sich wünschen!

Es gibt z.B. die Aufsatzwaschtische, diese Becken werden wie eine Schale auf einen Waschtischunterschrank oder auf eine Waschtischplatte gesetzt. Das Becken kann also allein nicht montiert werden. Es gibt verschiedenen Beckengrößen, Formen und Materialien. Das Besondere an dieser Variante des Waschtischs ist, dass dieser sich sehr prominent im Bad zeigt und nicht in einem Möbelstück „versteckt“ ist. Die Experten von Zwarnig helfen Ihnen gerne dabei, den passenden Waschtisch für Ihr Bad zu finden.

Nahtlose Waschtische – der Einbauwaschtisch

Das Becken dieses Waschtisches wird in den Schrankunterbau direkt eingesetzt und verschwindet somit fast ganz im Badmöbel, denn nur der Waschbeckenrand ist jetzt noch sichtbar. Bei diesem Waschtisch passt sich das Waschbecken dem Badmöbel an.

Ähnlich wird auch der Unterbauwaschtisch montiert.
Hier liegt der Unterschied darin, dass das Becken von unten an die Waschtischplatte angebracht wird. Somit ist bei diesem Waschtisch der Waschbeckenrand nicht sichtbar und das …

Unsere Leistungen für Sie

Beste Leistungen – kein Schmutz – nur Sauberkeit

Die Experten von Zwarnig verstehen ihr Handwerk. In 8 – 10 Werktagen verwirklichen wir Ihre Badträume zu Hause. Wie Sie diese Zeit verbringen, bleibt Ihnen überlassen. Gönnen Sie sich einen erholsamen Urlaub oder beobachten Sie uns bei der Umsetzung Ihres neuen Wohlfühl-Bades.

Unsere freundlichen und kompetenten Monteure sorgen für einen reibungslosen Ablauf, ohne dass Sie sich in irgend einer Weise um etwas kümmern müssen.

Qualität wird bei uns groß geschrieben. Das wird besonders bei unseren sehr gut geschulten Monteuren deutlich, die jeden nötigen Handgriff präzise beherrschen.

Um das Gesamtpaket abzurunden, arbeiten wir mit einem Staubschutz-Konzept, um Ihr zu Hause sauber zu halten. Nach den Arbeiten findet auf Wunsch eine abschließende Grundreinigung statt, die Ihr neues Bad in perfekten Glanz hüllt.

Somit erhalten Sie in weniger als 2 Wochen sauber und stresslos ein komplett neues Bad von Ihren Experten.

Badplaner: Unser Wissen – Ihr Vorteil

Ein Badplaner erleichtert das Leben: Genießen Sie die Vorteile, die Ihnen die Zusammenarbeit mit Zwarnig bietet:

Planungsservice
Wir kümmern uns um alles: Planung, Um- und Neubau bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Wir beraten Sie über die neuesten Trends und zeigen Ihnen den Weg zum Traumbad.

Achtsames Montagepersonal
Unsere Mitarbeiter haben ein Auge und viel Gefühl im Umgang mir Ihrem Inventar und gestalten jeden Um- und Neubau so angenehm wie möglich.

Aus- und Weiterbildung
Wir ruhen uns auf unseren Lorbeeren nicht aus und sind stets bemüht den neuesten Trends zu folgen, Produktneuheiten zu finden und unsere Mitarbeiter bestens zu schulen.

Auszeichnungen
Zahlreiche Preise für Produkt- und Marketingideen haben unsere Arbeit bereits ausgezeichnet und einige eigene Erfindungen stellen Produktinnovationen dar, die der gesamten Branche zugute kommen.

Preis & Wert
Unser Preis-Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen! Top-Produktqualität und Arbeitseinsatz zu fairen Preisen.

Ihr Wunsch soll in Erfüllung gehen – perfekt, reibungslos und sympathisch!

Dusche und Baden – Easy-in-Kombination

Wer im Sommer eine kurze Dusche vorzieht, in der kalten Jahreszeit aber gemütliche Wannenbäder liebt, stand bislang vor dem Problem „entweder – oder“. Mittlerweile gibt es eine Lösung, die beides zulässt, Duschen und Baden – Easy-in. Ein sanfter Tastendruck genügt, schon gleitet eine motorgetriebene Schiebetür flüsterleise zur Seite und verwandelt die Dusche in eine Badewanne. Vier Motoren gewährleisten ein vollflächiges Anpressen der Türe. „Easy-in“ von Repabad ist Großraumdusche mit bequemem Einstieg und Wohlfühl-Badewanne für Zwei in einem.

Der Duschbereich bietet mit 100 x 95 / 80 cm Grundfläche viel Bewegungsfreiheit und lässt auch gemeinsames Duschen zu. Bei geschlossener Tür wird aus der Dusche eine Wanne, die in der Version 180 x 100 / 75 x 46 cm ebenfalls Platz für Zwei bereithält. Sechs Sensoren prüfen die Dichtheit, bevor das Wasser die Dusche füllt. Zum Duschen kann die Schiebetüre geöffnet bleiben. Der komfortable Ein- und Ausstieg ist ein weiteres Argument, das für die Easy-in spricht. Eine Einstiegshöhe von 19 cm ermöglicht ein bequemes Einsteigen. Auf Wunsch kann diese auf 11 cm reduziert werden.

Leichte Reinigung – tolle Optik

Glatte Flächen und bündige Beschläge schaffen optische Ruhe. Die Wanne kann individuell mit Fliesen oder optional mit einer Glasverkleidung ausgestattet werden. Die Wannenverkleidung und die Schiebetüre gibt es aus edlem Echtglas in den Tönen Dark Black, Rubin und Obscure. Individualität wird bei Repabad groß geschrieben, daher ist der Siebdruck selbstverständlich auch in Sonderfarben möglich.

Die Wanne besteht aus fünf Millimeter starkem, gegossenen, durchgefärbten Sanitäracryl mit glänzender Oberfläche. Die Schiebetür aus bruchsicherem Verbundglas. Die optional zweiteilige Echtglasabtrennung als Spritzschutz kann nach innen geklappt werden. Alles ist auf leichte Reinigung ausgelegt. Bei den Echtglas-Elementen perlen Wassertropfen dank einer repa-Clear Beschichtung mühelos ab. Ein formschöner Handtuchhalter und großzügige Wannenabläufe vervollständigen das Programm.
Mit acht Modellen hat „Easy-in“ für jede Raumsituation die …